Dienstleistungsbetriebe Marburg

Hauptnavigation der Seite

Kartenanwendung der Stadt Marburg

Seiteninhalt

Inhaltsbereich der Seite
Sie sind hier:

Abfall: Sperrmüll

Ansprechpartner/in
Dienstleistungsbetrieb der Stadt Marburg - Abfalltelefon Standort anzeigen
Am Krekel 55
35039 Marburg
Telefon: 06421 201-1693
E-Mail: Homepage: htt­p://ww­w.dbm-mar­bur­g.de

Mo-Mi: 8.00-16.00 Uhr
Do: 8.00-16.30 Uhr
Fr: 8.00-13.00 Uhr

Externe Behörden
Stadtwerke Marburg GmbH - AbfallservicebüroAm Krekel 55
35039 Marburg
Telefon: 06421 205850
Telefax: 06421 205233
E-Mail: Homepage: htt­p://ent­sor­ger-mar­bur­g.de

 

Allgemeine Informationen

Das Foto zeigt zwei Mitarbeiter des DBM beim Einladen eines Sofas. © DBM, Sonja Stender

Sperrmüll

Sperrmüll ist Hausrat, der aufgrund seiner Größe nicht in die Restabfalltonne passt. Die Abholung ist für Grundstücke, die an die öffentlich rechtliche Abfallentsorgung der Universitätsstadt Marburg angeschlossen sind, kostenlos. Jeder Haushalt kann zweimal im Jahr die kostenlose Sperrmüllabholung beantragen.

Die Termine werden vom Kundenzentrum der Stadtwerke Marburg disponiert. Elektro- und Metallgegenstände können mit angemeldet und (bitte räumlich getrennt) rausgestellt werden. Die Abholung der Metall-Fraktion erfolgt durch den INTEGRAL-Recyclinghof. Elektro- und Metallgegenstände werden am gleichen Tag – oftmals jedoch nicht zur gleichen Zeit eingesammelt.

Mitgenommen werden u.a.:

  • unbrauchbare Möbel
  • Teppiche
  • Matratzen, Bettgestelle
  • Rohrstühle, Sofas, Tische
  • Fahrräder
  • Kühlgeräte, Elektrogeräte.

Tanks von Ölöfen oder Rasenmähern müssen mit einem Lappen von Ölrückständen gereinigt werden. Kleinteile wie z. B. Küchenuntensilien können in einem offenen Karton bereit gestellt werden.

Nicht mitgenommen werden:

  • Altpapier
  • Verpackungsabfall
  • gebrauchte Tapeten
  • Kleinteile in Säcken
  • Laminat
  • Parkett
  • Holzvertäfelung
  • Fensterrahmen (mit und ohne Glas)
  • Türblätter und –Zargen
  • Bauschutt
  • Waschbecken
  • Toilettenbecken
  • Spülkästen
  • Badewannen aus Kunststoff
  • Autoreifen
  • Paletten
  • Rigipsplatten
  • andere Baumaterialien
  • Möbelteile mit Glas- und Spiegelflächen

Wie und wann muss der Sperrmüll zur Abholung bereit stehen?

Die Gegenstände müssen am Abfuhrtag gut sichtbar ab 6.00 Uhr an der Grundstücksgrenze bereitstehen. Bretter großer Möbelteile sollten eine Länge von 2,0 m nicht überschreiten. Satzungsgemäß sind Verunreinigungen, die durch zur Abholung bereit gestellten Sperrmülls entstehen vom Anschlusspflichtigen sofort auf eigene Kosten zu beseitigen.

Achtung: Wartezeiten

Die Wartezeit beträgt in der Regel 2 Wochen. Da sie von der Auftragslage abhängt, kann sie jedoch auch kürzer oder deutlich länger ausfallen. Daher: Achtung beim Umzug und in der Urlaubszeit! Angaben zu Auszugsterminen oder urlaubsbedingter Abwesenheit erleichtern eine möglichst passgenaue Terminvergabe.

Die Sperrmüllabholung beantragen:
Per E-Mail: Sperrmüllkarte online

Sie erhalten automatisch eine Eingangsbestätigung und eine weitere Mail mit Ihrem Termin von uns. Bitte kontrollieren Sie auch Ihren SPAM-Ordner!

Persönlich:

Im Kundenzentrum der Stadtwerke Am Krekel 55 können Sie persönlich vor Ort einen Termin vereinbaren.

Per Post:

Die Sperrmüllkarte liegt aus:

  • bei Banken und Sparkassen
  • im Stadtbüro in der Frauenbergstraße
  • in den Verwaltungsaußenstellen und bei den Ortsvorstehern
  • in der Mobilitätszentrale der Stadtwerke in der Weidenhäuser Straße
  • im Umweltladen in der Barfüßerstraße 50

Bitte versenden Sie die Karte komplett ausgefüllt, adressiert und zweimal frankiert (1x Briefporto, 1xPostkartenporto). Den an Sie selbst adressierten Adressteil klappen Sie bitte nach innen und fixieren die Karte mit einem Klebstreifen.

Sofortservice mit dem Containerdienst:

Wer größere Mengen Sperrmüll entsorgen möchte und keine Wartezeit in Kauf nehmen möchte kann auch ein Container beim DBM bestellen. Für einen Pauschalbetrag von 128,10 EURO wird Ihnen ein 10 cbm Container aufgestellt, wieder abgeholt und der Inhalt entsorgt. Ab dem 4. Tag fällt eine Mietgebühr von 1,85 Euro täglich an. Informationen erteilt Herr Gärtner, Telefon (06421) 201-1685.

Besonderheit: Elektro-Altgeräte

Elektrogeräte und Metallgegenstände werden auch unabhängig von der Sperrmüllabfuhr kostenlos eingesammelt. Termine zur Abholung können Sie mit der Firma INTEGRAL-Recyclinghof unter der Telefonnummer 0 64 21 / 944 144 vereinbaren.

Noch gebrauchsfähige Geräte holt darüber hinaus auch die Praxis GmbH ab. Unter der Telefonnummer
0 64 21 / 87 33 30 können Sie einen Termin zur Begutachtung der Geräte vereinbaren.

Neuwertige Möbel übernimmt auch das Marburger Recyclingzentrum MRZ. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zum Prüfen/Abholen der Gegenstände unter der Telefonnummer 0 64 21 / 87 33 30.

Fachlich freigegeben durch

Magistrat der Universitätsstadt Marburg
Fachdienst Umwelt, Fairer Handel, Abfallwirtschaft

« zurück

Mobile Navigation schliessen