Dienstleistungsbetrieb Marburg

zur Schnellnavigation zum Menü zum Artikelanfang
Kanalarbeiter Tonnenleerung Markeriungs kleben Wilhelmsplatz pflanzen
DBM | Stadtplan Marburg | Impressum | Kontakt | Suche | EFB-Zertifikat DBM
Suche starten

Aktuelles: Stadtreinigung und City Service sind im Sommer täglich im Einsatz

Das Foto zeigt um einen Abfalleimer auf den Lahnterrassen. (neues Fenster)PRESSEMITTEILUNG DER UNIVERSITÄTSSTADT MARBURG

NR. 154 / 24. Mai 2017

Hand in Hand: Bewusstsein für die Sauberkeit in der Innenstadt schaffen


Marburg (). Marburg hat viele schöne Ecken, Plätze und Naherholungsflächen, die zum Verweilen einladen. Insbesondere in den Sommermonaten, wo sich dort viele Menschen aufhalten, sammelt sich aber auch Müll an. Jeden Tag - auch am Wochenende - sind die Mitarbeiter des Dienstleistungsbetriebs der Stadt Marburg (DBM) unterwegs, an den Wochentagen zusätzlich der City Service der Praxis GmbH. Die Stadt sauber zu halten, dazu müssen aber auch und vor allem die Bürgerinnen und Bürger beitragen.

Schon in den frühen Morgenstunden geht es das erste Mal los für die Mitarbeiter des DBM: Abfallgefäße leeren, Müll aufsammeln. "Zum Teil reinigen wir über die Sommermonate mehrmals täglich", sagt DBM-Betriebsleiter Jürgen Wiegand. Von März bis mindestens Ende Oktober ist der DBM an sieben Tagen pro Woche im Einsatz. Einmalgrills und Essensreste, Flaschen, Verpackungen und Zigarettenkippen - diese Hinterlassenschaften sehen nicht nur unschön aus, sie ziehen außerdem auch noch Ratten und andere Schädlinge an. Deshalb ist zusätzlich zur Straßenreinigung auch noch der City Service der Praxis GmbH unterwegs.

"Wir schaffen damit sinnstiftende Beschäftigungsmöglichkeiten und unsere Mitarbeiter machen ihre Arbeit gern", betont Gerlind Jäckle, Geschäftsführerin der Praxis GmbH. Aber sie würde sich wünschen, dass es von Seiten der Bürgerinnen und Bürger öfter mal auch mal ein Wort des Dankes für die Mitarbeiter gibt - oder dass man ihnen zumindest keinen Abfall direkt vor die Füße wirft, wenn sie im Einsatz sind. Das passiere manchmal tatsächlich. "Immer wieder werden die Mitarbeiter aber auch angesprochen und Passanten loben, wie toll sie es finden, dass wir auf den Lahnwiesen nachmittags nochmal durchgehen oder Geschäftsleute in der Oberstadt bedanken sich", erklärt Susanne Rusteberg, Anleiterin beim Marburger Abfall- und Umweltservice der Praxis GmbH.

Das Abfallaufkommen gerade in stark frequentierten Bereichen in der Innenstadt ist laut Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach ein "Dauerbrennerthema". Die Lahnterrassen beispielsweise werden wunderbar angenommen, die Aufenthaltsqualität hat sich wie gewünscht verbessert, aber "der Nachteil ist natürlich - viel Müll bleibt liegen", so Weinbach. Einfacher wäre es, wenn jeder seinen Müll selbst wegtragen würde, macht sie deutlich. Um zu erreichen, dass so viele Menschen wie möglich das auch tun, finden immer wieder Aktionen der Stadt statt, die das Bewusstsein zum Thema schärfen sollen. Denn wer einmal selbst mit Greifzange und Besen unterwegs war und die Hinterlassenschaften von anderen aufsammeln musste, der lässt nicht mehr so leichtfertig seinen Abfall liegen.

Die Stadt Marburg, der DBM und die Praxis GmbH appellieren deshalb an alle, die im Sommer draußen feiern und unterwegs sind, Rücksicht auf ihre Mitmenschen zu nehmen und den Müll, den sie verursachen, auch wieder zu entsorgen. "Wir wollen, dass dieser Sommer ein Sommer wird, den alle Marburgerinnen und Marburger gleichermaßen genießen können", sagt Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach.

Bildunterschrift
Müll gehört in die dafür vorgesehenen Behälter, damit Marburg sauber bleibt: Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach (2. v. l.) wirbt gemeinsam mit Stadtverordnetenvorsteherin Marianne Wölk (3. v. l.), DBM-Betriebsleiter Jürgen Wiegand (r.) und den Mitarbeiterinnen von DBM und Praxis GmbH für gegenseitige Rücksichtnahme.
(Foto: Nadja Schwarzwäller i. A. der Universitätsstadt Marburg)



Universitätsstadt Marburg
i. A. Sabine Preisler
Pressesprecherin

Fachdienstleiterin
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
& Bürger/innen-Kommunikation
Tel.: 06421 201-1378
E-Mail: sabine.preisler@marburg-stadt.de




Kontakt:
Ulrike Block-Herrmann
Assistenz der Fachdienstleitung
FD 13 - Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit
& Bürger/innen-Kommunikation
der Universitätsstadt Marburg
Markt 8, 35037 Marburg
Tel.: 06421 201-1346
Fax: 06421 201-981346
oeffentlichkeitsarbeit@marburg-stadt.de
www.marburg.de

direkt zu ...