Dienstleistungsbetrieb Marburg

zur Schnellnavigation zum Menü zum Artikelanfang
Das Bild zeigt einen Sperrmüllhaufen. Das Bild zeigt ein Müllauto vor der Elisabethkirche. Das Bild zeigt einen Stapel Sperrmüllkarten. Das Bild zeigt ein Containerfahrzeug mit Mulde.
DBM | Stadtplan Marburg | Impressum | Kontakt | Suche | EFB-Zertifikat DBM
Suche starten

Abholung von Sperrmüll

Das Bild zeigt Mitarbieter des DBM beim Laden eines Sofas in das Sperrmüllfahrzeug. (neues Fenster)Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher dieser Seite, bitte beachten Sie, dass die hier aufgeführten Leistungen ausschließlich für Grundstücke im Marburger Stadtgebiet in Anspruch genommen werden können.
Wir bitten um Ihr Verständnis.


Grundsätzliches zur Sperrmüllabholung

  • Sperrmüll ist Hausrat, der nicht in die Restabfalltonne passt.

  • Die Abholung ist für Grundstücke, die an die öffentlich rechtliche Abfallentsorgung der Stadt Marburg angeschlossen sind kostenlos.

  • Jeder Haushalt kann maximal zweimal im Jahr die kostenlose Sperrmüllabholung beantragen. Weitere Termine müssen gemäß dem Aufwand in Rechnung gestellt werden.

  • Die Wartezeit beträgt in der Regel 2 Wochen, sie jedoch auch kürzer oder deutlich länger ausfallen. Daher: Achtung beim Umzug und in der Urlaubszeit!
  • Sie können uns Wunsch- oder Auszugstermine sowie Abwesenheitszeiten gerne mitteilen. Dies vereinfacht die Vereinbarung eines passenden Termins.

  • Die Gegenstände müssen am Abfuhrtag gut sichtbar ab 6.00 Uhr an der Grundstücksgrenze bereitstehen.

  • Bretter großer Möbelteile sollten eine Länge von 2,0 m nicht überschreiten.
  • Der Sperrmüll darf nur morgens früh am Abholtag heraus gestellt werden, andernfalls kann dies vom Ordnungsamt mit einem Bußgeld belegt werden.

  • Satzungsgemäß sind Verunreinigungen, die durch zur Abholung bereit gestellten Sperrmülls entstehen vom Anschlusspflichtigen sofort auf eigene Kosten zu beseitigen.

    Nicht mitgenommen werden:
  • Altpapier und Verpackungen
  • gebrauchte Tapeten und Kleinteile in Säcken
  • Fensterrahmen (mit und ohne Glas), Türblätter und -Zargen
  • Bauschutt, Waschbecken, Toilettenbecken,
  • Spülkästen und Badewannen aus Kunststoff,
  • Autoreifen
  • Paletten
  • Rigipsplatten und andere Baumaterialien
  • Möbelteile mit Glas- und Spiegelflächen
    Entsorgungsmöglichkeiten für diese Materialien:
    https://www.marburg.de/leben-in-marburg/umwelt-klima/abfallwirtschaft/abfall-a-z/


    Mitgenommen werden:
  • Polstermöbel und Matratzen
  • Schränke und Regale
  • Teppiche
  • Elektroaltgeräte und Metallteile


    Elektroaltgeräte und Metallteile
  • Der Dienstleistungsbetrieb der Stadt Marburg DBM disponiert die Termine und holt den metallfreien Sperrmüllanteil ab.
  • Elektroaltgeräte und Metallteile können ebenfalls angemeldet und rausgestellt werden. Die Abholung erfolgt durch den INTEGRAL-Recyclinghof.
  • Die Abholung muss nicht extra bei INTEGRAL bestellt werden.
  • Die Elektroaltgeräte und Metallteile werden am gleichen Tag jedoch nicht zur gleichen Zeit eingesammelt.
  • Elektroaltgeräte und Metallteile, die im Rahmen der Sperrmüllabholung an die Straße gestellt werden, sollten getrennt von den anderen Einrichtungsgegenständen platziert werden.
  • Tanks von Ölöfen oder Rasenmähern müssen mit einem Lappen von Ölrückständen gereinigt werden.
  • Kleinteile wie Küchengerätschaften können in einem offenen Karton bereit gestellt werden.

    Elektro-Altgeräte und Metallgegenstände (inkl. Kühlgeräten) werden auch unabhängig von der Sperrmüllabholung kostenlos eingesammelt. Termine zur Abholung können Sie mit der Firma INTEGRAL-Recyclinghof  unter der Telefonnummer 0 64 21 / 944 144 vereinbaren.
    Gebrauchsfähige Geräte holt darüber hinaus auch die Praxis GmbH ab. Unter der Telefonnummer 0 64 21 / 87 33 30 können Sie einen Termin zur Begutachtung der Geräte vereinbaren.

    Neuwertige oder wieder verkäufliche Möbel
    Neuwertige oder wieder verkäufliche Möbel übernimmt auch die Praxis GmbH. Bitte vereinbaren Sie einen Termin zum Prüfen/Abholen der Stücke unter der Telefonnummer 0 64 21 / 87 33 30.


    So können Sie die Sperrmüllabholung beantragen:
    (Telefonisch geht dies leider nicht!)

    1. Sperrmüllkarte online (Sie erhalten automatisch eine Eingangsbestätigung und eine weitere Mail mit Ihrem Termin von uns.)

    2. In unserem Servicebüro Am Krekel 55 können Sie persönlich vor Ort einen Termin mit uns vereinbaren.

    3. Die Sperrmüllkarte liegt aus bei:
       - Banken und Sparkassen
       - im Stadtbüro in der Frauenbergstraße
       - in den Verwaltungsaußenstellen und bei den Ortsvorstehern
       - im Kundenzentrum der Stadtwerke am Rudolphsplatz
      Bitte schicken Sie uns die ausgefüllte und frankierte Karte zu. 


    Große Mengen Sperrmüll können wir ohne Wartezeiten zu einem festen Pauschalbetrag mit unserem Containerdienst  für Sie entsorgen. 

    Für weitere Auskünfte wenden Sie sich einfach an unser Abfallservice-Telefon:

    Telefon E-mail
    Abfallservice 06421 201-1688 und 1689 dbm-abfallservice@marburg-stadt.de

    Sprechzeiten: Mo - Mi: 8.00-16.00 Uhr, Do: 8.00-16.30 Uhr, Fr: 8.00-13.00 Uhr

    Letzte Aktualisierung am 23.11.2016 E-Mail an den Redakteur
  • direkt zu ...